Kontakt

Telefonisch erreichen Sie uns unter:

0664/ 1047387

oder

0664/ 4317840

Unsere

E- Mailadresse lautet 

tierschutz.aktiv

kaernten@

gmail.com

Gerne können Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite unter "TIERSCHUTZ aktiv KÄRNTEN" besuchen.

Gehegearten

Natürlich kann man auch mehrere handelsübliche Käfige nebeneinander oder übereinander stellen, aber ein Eigenbau ist einfach schöner und in der Regel nicht viel teurer, vor allem lässt er sich toll ins Wohnungsbild integrieren.

Ein Gitterkäfig als alleinige Unterkunft für Meerschweinchen ist viel zu klein und absolut nicht tiergerecht. Er kann aber ins Gehege integriert werden, die Käfigtüren geöffnet oder auch entfernt werden um den Tieren den gesicherten Ausgang über eine Weidenbrücke (sonst Verletztungsgefahr beim Gitter) zu bieten. Man kann auch die Bodenschale aufsägen, damit die Tiere einfach rein und raus laufen können. In Verbindung mit einem fertigen Freilaufgehege können Käfig und Auslauf auch zum tiergerechten Zuhause umfunktioniert werden.

 

Eigenbauten aus Massivholz oder beschichteten Spanplatten sind möglich und auch ohne besondere Fähigkeiten machbar.

 

Ein günstige und einfache Variante sind Klapp- oder Klebegehege aus beschichteten Hartfaserplatten die es im Baumarkt schon in der passenden Größe zu kaufen gibt. verwendet werden. Die einzelnen Platten werden einfach an der kurzen Seite mit Gewebeklebeband (widerstandsfähiger) verbunden. Diese Gehege können auch in Verbindung mit einem handelsüblichen Käfig mithilfe von Kabelbinder verbunden werden. Als Unterlage für das Gehege kann eine Wachstischdecke, Teichfolie oder PVC Belage verwendet werden, der leicht drüber steht und somit nicht angenagt werden kann. Dann kann eingestreut werden.

 

Viele Fotobeispiele für die einzelnen Gehege finden sie unter  http://www.diebrain.de/I-gehege.html oder www.tierische-eigenheime.de.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TIERSCHUTZ aktiv KÄRNTEN

Anrufen

E-Mail

Anfahrt