Kontakt

Telefonisch erreichen Sie uns unter:

0664/ 1047387

oder

0664/ 4317840

Unsere

E- Mailadresse lautet 

tierschutz.aktiv

kaernten@

gmail.com

Gerne können Sie uns auch auf unserer Facebook-Seite unter "TIERSCHUTZ aktiv KÄRNTEN" besuchen.

Ratten- und Hamsterschrank aus einem IKEA Pax Kleiderkasten

 

 

 

 

 

 

Der Kleiderschrank Modell „Pax“ von IKEA wird aufgebaut (1 m lang, 58 cm
tief, 238 cm hoch). Aus Erfahrung empfehlen wir diesen stehend
aufzubauen und nicht wie in der Anleitung angeführt liegend. Beim
Aufrichten des liegend aufgebauten Korpus biegen sich die Seitenwände so
stark, das die angenagelte Rückwand bricht und die Schraubverbindungen
ausreißen. Zwei mit Winkel befestigte Einlegeböden geben dem Kasten
zusätzliche Stabilität.

 
 
 
 
Hier sieht man die im Baumarkt passend zugeschnittenen Regalbretter. Der
Abstand von Brett zu Brett sollte so gewählt werden dass es den Ratten
möglich ist sich aufrecht hinzusetzen oder sich hoch zu strecken. Damit

die Tiere von Etagen zu Etage kommen können, haben wir mit der


Stichsäge Löcher gesägt. Wählen sie beschichtete Holzplatten, diese
lassen sich problemlos abwischen. Bewährt haben sich Platten mit einer
Stärke von ca.7 mm. Diese sind leichter, günstiger, einfacher zu sägen

usw. Scheuen sie sich nicht nach Holzresten zu fragen

 

 

Hier sieht man die bereits ausgesägten Türen welche mit Volierendraht

betackert wurden. Achtung beim Aussägen des Gitterbereiches, denn die
Türseiten sind dann sehr schmal und können ohne stabilisierendes Gitter
brechen.   Wichtig: Bitte kein Sechseckgitter verwenden, sonder die
viereckige Variante wählen um Verletzungen der kleinen Zehen beim
klettern zu vermeiden (z.B. Bumblefoot)

 
 
 
 
 
 
Fertig! Der untere Bereich wurde hier durch einen Vorhang getarnt zum

Abstellkammerl. Der obere Bereich wurde zum Hamstergehege umgebaut. Insgesamt


betrachtet ist so ein Eigenbau eine tolle Möglichkeit sowohl den
Bedürfnissen der Tiere, als auch der Optik im Wohnbereich entgegenzukommen.

 

 

 

 

 

Abwechslungsreich eingerichtet mit Körbchen, Schachteln, Weidenröhren,

Grasnester usw. fühlen sich die pelzigen Bewohner wohl. Flohmärkte sind
ein guter Ort günstig an Körbchen zu gelangen. Alte Geschirrtücher - mit
Kabelbinder und Hacken an der Decke befestigt -  werden zu kuscheligen
Hängematte. Und falls z.B.Verpackungskartons von Katzennaßfutter
vorhanden sind, geben sie diese in das Rattengehege.
Versteckmöglichkeiten sind wichtig, denn Ratten sind Fluchttiere und
benötigen zum Wohlfühlen die Möglichkeit sich sofort zurückziehen zu
können. Dies fördert auch das Vertrauensverhältnis zum Menschen.

 

 

Als Aufstiegshilfe von Etage zu Etage haben sich Vogelleitern mit einer
darauf befestigten Weidenröhre  bewährt. Befestigen und sichern kann man
fast alles mit Kabelbinder. Ohne Kabelbinder  kommt kein kreativer
Rattenbesitzer aus :) Entscheiden sie sich für Volletagen, diese
verhindern die Absturzgefahr der Tiere. Und auch erkrankte oder alte
Tiere können so sicher und unbesorgt leben. Ein Kieferbruch durch
Absturz hat schon für so manches Tier den Tod bedeutet.

 
 
 
 
 
 
 
Mehrere Lagen Zeitungspapier (kein Hochglanzpapier - giftig!) sind eine
saugstarke und kostengünstige Alternative zur Holzeinstreu. Die Ratten
haben Spass dieses zu zerrupfen und dann in ihr Nestchen zu tragen.

Durch zuviel staubige Holzeinstreu können die Tiere mit den Atemwegen
Probleme bekommen. Chinchillasandbadewannen können mit Holzeinstreu befüllt als

 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© TIERSCHUTZ aktiv KÄRNTEN

Anrufen

E-Mail

Anfahrt